Warum ist Biltong so lange haltbar?

Biltong ist so lange haltbar wegen der nicht entstehenden Keime, bzw. der Keimbildung, die durch den Einsatz von Essig verhindert wird. Die Technik des Trocknens führt zusätzlich dazu, dass der Biltong sehr lange haltbar ist. Weniger Wasser bedeutet ebenfalls weniger große Brutstätten für Keime. Wenn Sie also eine Packung Biltong bei sich zu Hause herumliegen haben und nicht mehr wissen, wie lange die Packung offen war, kann der Biltong in den meisten Fällen noch gegessen werden.

Mit etwas vernünftigem Herangehen werden Sie schlechten Biltong auch schnell erkennen. Wenn der Biltong anders riecht als sonst, wenn sich ein Pelz gebildet hat oder auch wenn er sich merkwürdig verfärbt hat an einigen Stellen ist der Genuss des Biltongs eher bedenklich.

Als kleiner Profitipp lässt sich noch sagen, dass Sie den Biltong quasi unbegrenzt lagern können, wenn Sie ihn in den Tiefkühler legen. Gut verpackt versteht sich. So wird die Keimbildung quasi gestoppt Damit Sie aber auch so den Überblick nicht verlieren, sollten Sie die Packung gut lesbar mit dem Datum kennzeichnen, an dem Sie den Biltong gekauft, bzw. die Verpackung geöffnet haben. Wenn Sie den Biltong direkt und ungeöffnet in den Tiefkühler legen, dann schreiben Sie das Datum des Einfrierens darauf.


Sie möchten nicht lesen? Dann lassen Sie sich den Text jetzt einfach vorlesen

Warum ist Biltong so lange haltbar?
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.